Wetten, dass es wenigstens eine Frage zu Golfschlägern auf dieser Seite gibt, zu der Sie die Antwort nicht kennen? 😉

Golf ist komplex, entsprechend groß ist der Klärungsbedarf. Natürlich auch zum Equipment, in erster Linie zu den Golfschlägern. Auf dieser Seite versuche ich, so viele Fragen wir nur möglich zu beantworten. Die Seite wird fortlaufend aktualisiert, um eine möglichst umfassende Sammlung zu erhalten.

Schlagen Sie nicht nur nach, sondern stöbern Sie auch gerne. Ich hoffe, Sie haben dabei so viel Spaß wie ich beim Ergänzen und Bearbeiten!

Golfschläger der Eisen-Kategorie mit Golfbällen
Golfschläger der „Eisen“-Kategorie für mittlere Distanzen

Wo-Fragen zu Golfschlägern

Wo bekomme ich gebrauchte Golfschläger?

In der Regel gibt’s gebrauchte Golfschläger vor allem im Internet – s. Hier gibt es gebrauchte Golfschläger. Einige Pro-Shops oder der örtliche Einzelhandel haben mitunter auch Demo-Schläger, die man vor Ort ausprobieren kann.

Wo lagere ich Golfschläger am besten?

Golfschläger sind grundsätzlich recht stabil, größere Temperaturschwankungen oder Feuchtigkeit sollten man bei der Lagerung allerdings dennoch vermeiden: Die Griffe sind aus Gummi und würden ansonsten leiden. Ein relativ trockener Keller tut’s in aller Regel.

Übrigens: Wer Mitglied in einem Golfclub ist, kann seine Schläger häufig dort in einer mietbaren s. g. Caddybox lagern.

Wie finde ich heraus, wann ich welchen Golfschläger nehmen sollte?

Welcher Schläger für welche Situation der richtige ist, kann man mit einem “Selbsttest” auf der Driving Range herausfinden. Hier schlägt man mit jedem Schläger etwa 10 Bälle und beobachtet, wie weit man mit jedem einzelnen Golfschläger man kommt. S. a. Wann nehme ich beim Golf welchen Schläger? Dabei gilt es allerdings zu beachten, dass Driving-Range-Bälle nicht so weit fliegen wie die Golfbälle, die man im Pro-Shop kauft und mit auf die Runde nimmt.

Wie finde ich heraus, wie weit ich mit welchem Schläger komme?

Die Schlagweiten beim Golf sind von Spieler zu Spieler verschieden – klar – und werden ermittelt wie in der obigen Frage beschrieben. Auch hier gilt es zu beachten: Die Golfbälle der Driving Range fliegen aufgrund der Qualitätsunterschiede nicht so weit wie die Bälle, die es im Handel zu kaufen gibt. 

Wie-Fragen zu Golfschlägern

Wie finde ich die richtigen Golfschläger für mein Kind?

Bei Anfängern im Kindesalter gilt noch viel mehr als bei Anfängern im Erwachsenenalter: Das Wichtigste ist die korrekte Golfschläger-Länge! Lassen Sie sich hier unbedingt im Fachhandel beraten oder messen Sie genau nach, wenn Sie im Internet bestellen möchten. Die Beschaffenheit der Schläger ist für Anfänger eher zweitrangig bzw. ist bei Anfänger-Schläger ohnehin auf Golf-Einsteiger abgestimmt. Wenn aus dem Anfänger ein fortgeschrittener Spieler geworden ist, werden ohnehin neue Schläger benötigt. Beachten Sie hierzu auch den Beitrag zum Golfschläger-Set-Test.

Wie reinige ich Golfschläger richtig?

Golfschläger sind robust – klar. Das Material hält viel aus, so dass die Schläger nicht übervorsichtig behandelt werden müssen. In eigentlich jedem Golfclub gibt es nicht nur eine Reinigungsstelle für die Schläger (Wasserbehälter, Bürste), sondern auch einen “Waschautomat”, in den die Schläger hineingestellt und auf Knopfdruck mit Wasser und mitunter einem leichten Reinigungsmittel durchgespült werden. Wer mehr als nur Wasser verwendet, tut dieses häufig aus ästhetischen Gründen. Reinigungsmittel gibt es im Fachhandel – s. z. B. meine persönlichen Erfahrungen mit Golf-Shops. Für eine grobe Reinigung während der Runde haben Golfer immer ein Schlägertuch dabei. Eine saubere Schlagfläche ist nicht unwichtig, da kleine Sandbrocken die Flugbahn des Balls negativ beeinflussen können.

Wie weit schlägt man mit welchen Golfschlägern?

Von ein paar Zentimetern auf dem Green bis hin zu 250 Metern oder sogar noch weiter: So sehen die Golfschläger-Weiten ganz grob aus (Angaben in Metern):

schlagweiten golf

Einer der s. g. Longhitter auf der PGA-Tour, der Profi-Serie in den USA, ist Bryson DeChambeau. Der US-Profi schlägt seinen Abschlag auch schon mal über einen See, selbst dann, wenn eigentlich vorgesehen ist, dass der Ball um den See herumgespielt wird.

Wie heißen die Golfschläger?

Im Golfbag gibt es (aufsteigend nach Schlagweite, von kurz zu lang): einen Putter (wenn der Ball rollen soll), verschiedene Wedges (wenn der Ball kurz und hoch fliegen soll), s. g. “Eisen” (für mittlere und große Distanzen) und s. g. “Hölzer”, zu denen auch der Driver für den Abschlag gehört (für große Distanzen). Zudem gibt es s. g. Hybrid-Golfschläger, die eine Mischung aus “Eisen” und “Hölzern” sind. 

Wer es noch genauer wissen möchte, beachte die detailierte Beschreibung der Golfschläger-Arten.

Wie viel kostet ein Golfschläger?

Die Spanne zwischen günstig und teuer ist bei Golfschlägern extrem. Zudem kommt es darauf an, ob es sich um einen Putter handelt (zu haben bereits für unter 50 Euro) oder einen Driver (ab ca. 250 Euro bis hinauf zu über 1.000 Euro). 

Golfer kaufen ihre Schläger übrigens nicht immer einzeln. Die s. g. “Eisen” (s. a. die verschiedenen Golfschläger-Arten) kauft man in aller Regel im Set. Einzeln werden hingegen Putter, Wedges und die s.g. “Hölzer”, zu denen auch der Driver gehört, gekauft.

Wie lange halten Eisen-Golfschläger?

Eisen-Golfschläger sind im Grunde unverwüstlich. Ausgetauscht werden müssen nach ein paar Jahren – je nach Häufigkeit der Nutzung – lediglich die Griffe, was für ein paar Euro fast jeder Golfshop erledigt. 

Bei Spielern, die eine extrem hohe Schlägerkopfgeschwindigkeit erzielen, kann es allerdings passieren, dass der Schaft im Laufe der Jahre weicher wird. Schäfte können grundsätzlich zwar gewechselt werden, häufig lohnt sich allerdings der Aufwand kaum, so dass eine Neuanschaffung notwendig ist. Dieses ist selbst bei kräftigen Spielern allerdings erst nach vielen Jahren der Fall. 

Wie findet man die richtige Länge bei Golfschlägern heraus?

Fortgeschrittene Golfer lassen ein s. g. Fitting durchführen, bei dem die Golfschläger genau an die Körpermaße angepasst werden – entscheidend ist nicht nur die Körpergröße, sondern z. B. auch die Armlänge. Anfänger kommen hingegen mit einer Faustregel gut über die Runden:

  • Die Körpergröße für einen Standard-Schläger für Herren beträgt idealerweise 180 cm.
  • Die Körpergröße für einen Standard-Schläger für Damen beträgt idealerweise 160 cm.

Anpassungen nach oben und unten sind alle 10 Zentimeter ratsam. Bei Herren wäre demnach bei einer Körpergröße von 190 cm bzw. 170 cm eine Anpassung zu empfehlen, bei Damen bei 170 cm bzw. 150 cm.

Wer es noch genauer wissen will, schaut mal hier herein: Die richtige Golfschläger-Länge – und wann ein Fitting sinnvoll ist.

Was-Fragen zu Golfschlägern

Was muss man beim Kauf von Golfschlägern beachten?

Ganz beim Kauf von Golfschlägern ist die korrekte Golfschläger-Länge. Ganz klar: Mit einem zu kurzen Schläger kann man den Golfball ebensowenig konstant geradeaus schlagen wie mit einem zu langen Schläger. Desweiteren gilt es zu berücksichtigen, dass Golfschläger unterschiedliche Schäfte haben (das lange, dünne Verbindungsstück zwischen Griff und Golfschlägerkopf): Anfänger nutzen häufig weiche Schäfte, durchschnittliche Spieler mittelweiche Schäfte. Die harten Schäfte (“stiff”) sind erfahrenen Spielern vorbehalten, und das auch nur, wenn diese Spieler eine hohe Schlägerkopfgeschwingkeit haben (was häufig nur auf jüngere Spieler zutrifft).

Golfschläger Flex

Anfänger sind häufig mit einem Golfschläger-Set gut beraten, bei dem alle wichtigen Schläger inkl. eines Golfbags enthalten sind. S. mein persönlicher Golfschläger-Set-Test. Spieler mit einer steilen Lernkurve sollten womöglich schon einen Schritt weitergehen und auf Anfänger-Schläger verzichten, also Schläger mit einem mittelweichen bzw. -harten Schaft wählen. Auch diese Schläger gibt es mitunter als Set. S. a. meine persönlichen Erfahrungen mit Golf-Shops

Was ist Golfschläger-Fitting?

“Fitting” kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie “passend machen”. Beim Golfschläger-Fitting ermitteln Golfspieler zusammen mit einem Fachmann, einem s. g. Fitter, welcher Golfschläger bzw. welches Golfschläger-Set das richtige ist. Ein Fitting gibt es in den meisten Golf-Shops. Wie so etwas im Detail aussieht, erfahren Sie hier: Die Kosten und Preise eines Golfschläger-Fittings

Was für eine Art Golfschläger ist der Putter?

Der Putter kommt immer dann zum Einsatz, wenn der Golfball rollen und nicht fliegen soll. In der Regel ist dieses auf dem s. g. Green der Fall. Der Putter wird im Grunde so gespielt wie ein Schläger beim Minigolf. Lesen Sie auch den Beitrag zu den unterschiedlichen Golfschläger-Arten

Was ist ein Golfschläger-Headcover?

Ein Golfschläger-Headcover ist ein Überzug für den Golfschläger, der über den Schlägerkopf gezogen wird. Der Schläger wird dann inkl. des Headcovers ins Golfbag gesteckt und auch gelagert.

Headcover gibt es für den Putter, für die s. g. “Hölzer” und die s. g. Hybrid-Golfschläger. Im Handel erhältlich sind auch Cover für die s. g. “Eisen”, die von den allermeisten Golfern allerdings nicht benutzt werden.

Wer-Fragen zu Golfschlägern

Welcher Golfschläger ist der beste?

Eine häufig gestellte Frage von Anfängern – die allerdings nicht zu beantworten ist. Jeder Golfer schwingt bzw. schlägt anders, und so hilft das beste Material nur wenig, wenn der Schläger auf die individuellen Eigenschaften nicht abgestimmt ist. Ein Beispiel: Der Schaft eines Golfschlägers kann sehr steif, mittelsteif oder vergleichsweise soft sein. Während ein geübter Spieler mit einem steifen Schaft gut zurechtkommt und von einer optimalen Rückmeldung profitiert, wird ein Anfänger mit einem steifen Schaft nur wenig anfangen können, da der Schläger nicht “mitschwingt” und somit kaum dabei hilft, den Ball in die Luft zu bekommen. Weitere Details dazu gibt es z. B. im Beitrag Die richtige Golfschläger-Länge durch Fitting. Interessant könnte auch der Beitrag zu den Golfschläger-Weiten sein, wo es u. a. eine Grafik mit möglichen Schlagweiten gibt.

Welcher Golfschläger für welche Situation?

Zwei Faktoren sind entscheidend, wenn sich Golfspieler für einen Schläger entscheiden: die Distanz, die zurückgelegt werden soll, und die Flughöhe, die benötigt wird. Soll der Ball z. B. weit fliegen wählen, wählt der Spieler einen anderen Schläger als in einer Situation, in der ein Bunker oder ein Busch überspielt werden und der Ball direkt dahinter liegen bleiben soll.

Soll der Golfball rollen, greifen Golfer zum Putter; soll der Ball kurz und hoch fliegen, ist ein s. g. Wedge die richtige Wahl. Bei mittleren Distanzen wählen Golfer einen Schläger der s. g. “Eisen”-Klasse, bei großen Distanzen ein s. g. “Holz”. Welcher Schläger der richtige ist, finden Spieler beim Training auf der s. g. Driving Range heraus.

Golfschläger Loft
Golfschläger für große Weiten haben einen niedrigen Loft. Loft = Neigungswinkel der Schlagfläche

Weitere Infos gibt es in den Beiträgen zu den Golfschläger-Arten sowie zum Golfschläger-Loft.

Welche Golfschläger-Arten gibt es?

Golfspieler müssen sich mit den verschiedenen Golfschläger-Arten auskennen, um entscheiden zu können, welcher Schläger in welcher Situation der richtige ist. Es gibt (von großer bis kleiner Schlagweite – Beispiel für ein durchschnittliches Golfschläger-Set):

  • Driver
  • Holz 3
  • Holz 5
  • Hybrid
  • Eisen 5
  • Eisen 6
  • Eisen 7
  • Eisen 8
  • Eisen 9
  • Pitching Wedge
  • Sand Wedge
  • Lob Wedge
  • Putter

Wann welcher Golfschläger zum Einsatz kommt, hängt in der Regel von der Distanz und der gewünschten Flughöhe ab. Details gibt es im Beitrag Wann nehme ich welchen Schläger?.

Welche Ausrüstung brauchen Anfänger beim Golf?

In den Golfregeln ist nicht festgelegt, welche Gegenstände ein Golfer mitführen muss. In vielen Golfclubs gibt es allerdings Kleiderregeln, wonach z. B. Herren immer ein Hemd mit Kragen tragen müssen (z. B. ein Poloshirt) und Damen keine oberarmfreien Oberteile. Alles Weitere darf der Golfer selbst entscheiden.

Gängige Ausrüstungsgegenstände sind:

  • Golfschläger – Anfänger wählen hier häufig ein Golfschläger-Set
  • Golf-Bag – Die Taschen gibt es z. B. als Trage-Tasche (“Carry Bag””) und als Tasche für Golfcarts oder Golf Caddys (“Cart Bags”)
  • Golfkleidung und -schuhe – Kleidung je nach Jahreszeit, Schuhe entweder mit Spikes für nassen Rasen oder ohne
  • Golfhandschuh – wird nicht von allen Spielern genutzt
  • Pitchmarke – zur Markierung der Ballposition auf dem Green
  • Pitch-Gabel – zur Entfernung von Druckstellen auf dem Green, die bei der Landung der Golfbälle verursacht wurden
  • Golfschläger-Tuch – zur Entfernung von groben Verunreinigungen

Hinzu kommen diverse Ausrüstungsgegenstände, die Spieler nicht zwangsläufig brauchen, die aber hilfreich sein können, wie z. B. Entfernungsmesser. Immer dabei haben Golfer etwas zu essen und zu trinken.

Wer braucht Golfschläger-Komplettsätze?

Es gilt: Wer Gardemaß besitzt (zumindest ungefähr), kann beruhigt auf einen Komplettsatz zurückgreifen. Bei den Herren klappt’s mit einem Standard-Schlägersatz häufig bei einer Körpergröße zwischen 175 und 185 cm, bei den Damen zwischen 155 und 165 cm (jeweils nur ganz grobe Richtwerte!). Fortgeschrittene Spieler:innen sollten hingegen ein s. g. Fitting durchführen lassen, bei dem genau ausgemessen wird, welche Schläger die richtigen sind.

Anfänger durchschnittlicher Größe sind mit einem Golfschläger-Komplettsatz also oft gut bedient, Fortgeschrittene sowie Spieler:innen, die besonders groß oder klein sind, sollten hingegen mit einem Fitter oder wenigstens einem versierten Golfshop-Mitarbeiter sprechen.

Wann-Fragen zu Golfschlägern

Wann nehme ich welchen Golfschläger?

Wann ein Spieler welchen Golfschläger aus dem Bag ziehen sollte, hängt zum einen von der Distanz ab und zum anderen von der Lage des Balles: Liegt der Ball direkt vor einem Hindernis und soll hoch fliegen (z. B. über einen Busch oder einen Baum)? Oder ist die Bahn frei und der Golfball darf/soll nach der Landung noch rollen? Details gibt es hier: Wann nehme ich beim Golf welchen Schläger? 

Wann sollte ich den Golfschläger wechseln?

Wenn Sie wissen möchten, wann Sie einen alten Golfschläger gegen einen neuen austauschen sollten: Von offensichtlichen Schäden abgesehen, sollten Sie den Schaft im Auge behalten. Wird der Schaft im Laufe der Zeit weicher, ist es Zeit für einen Wechsel. Ansonsten wird der Ball immer häufiger nicht in die Richtung fliegen, wie Sie es möchten. Golfschlägergriffe können übrigens in so gut wie jedem Golf-Shop gegen eine kleine Gebührt gewechselt werden (zzgl. Kosten für die neuen Griffe).

Wenn Sie wissen möchten, wann Sie auf dem Golfplätz den Schläger wechseln sollten: Lesen Sie >> diesen Beitrag zum Thema.

Wann sollte ich mir einen Hybrid-Golfschläger zulegen?

Hybrid-Golfschläger lassen sich häufig einfacher spielen als z. B. die s. g. Eisen. Lesen Sie hierzu auch den Beitrag Hybrid-Golfschläger vs. langes Eisen: Wo ist der Unterschied? Kurz gesagt: Es gibt nicht den richtigen oder den falschen Augenblick, auf einen Hybrid-Golfschläger zurückzugreifen. Bereits Anfänger können mit Hybriden gut zurechtkommen – mitunter sogar noch besser als mit den “langen Eisen”.

Golf Blog