Golfschläger-Länge und -Fitting

Der Golfschläger bzw. die Golfschläger-Länge muss unbedingt zum Golfer passen – ansonsten steht der Spieler zu weit weg oder zu dicht zum Ball. Ein sauberer Golfschwung ist dann kaum noch möglich.

Die optimale Golfschläger-Länge

Wenn von der optimalen Länge eine Golfschlägers die Rede ist, ist in der Regel die Schaftlänge gemeint. Der Schaft kann von einem Fachmann nach Belieben gekürzt werden – nicht aber verlängert. Es gibt entsprechend Golfschläger von der Stange, die einen extra langen Schaft haben (häufig markiert mit “+ 1 Inch”), nicht aber mit besonders kurzem. Denn kürzen kann man einen Golfschläger immer.

Golfschläger-Längen - Golfschläger SchaftAls Standard sind folgende Golfschläger-Längen weit verbreitet.
Golfschläger-Längen - Golfschläger Schaft

Golfschläger: Richtige Länge nicht nur von Körpergröße abhängig

Für die richtige Golfschläger-Länge misst der Fachmann nicht die Körpergröße, sondern u. a. die Distanz vom Boden bis zum Handgelenk des Golfers. Der Golfer lässt dabei die Arme locker herunterhängen.

Wenn man selbst einen groben Anhaltspunkt haben möchte, ob man zum Durchschnitt gehört – und damit idealerweise einen Golfschläger-Satz “von der Stange” wählen kann – beachte man folgende Basis-Werte für Damen und Herren:

  • Die Körpergröße für einen Standardsatz für Herren beträgt idealerweise 180 cm.
  • Die Körpergröße für einen Standardsatz für Damen beträgt idealerweise 160 cm.

Anpassungen nach oben und unten sind alle 10 Zentimeter ratsam. Bei Herren wäre demnach bei einer Körpergröße von 190 cm bzw. 170 cm eine Anpassung zu empfehlen, bei Damen bei 170 cm bzw. 150 cm.

Diese Angaben ersetzen keineswegs ein fachkundiges Urteil. Beachten Sie den folgenden Abschnitt.

Die Probleme bei besonders großen und kleinen Golfern

Die idealen Längen der Golfschläger sind natürlich für sämtliche Schläger identisch. Ganz gleich, ob nun Golfschläger-Set, Eisensatz oder einzelne Schläger. Die Beschaffenheit der Golfschläger (genauer gesagt: die Beschaffenheit der Schäfte) ist bei Anfänger allerdings seine andere als bei Fortgeschrittenen und ist bei Damen eine andere als bei Herren. Aus diesem Grund ist eine immer wieder gehörte Empfehlung von Golflehrern und -fachhändlern nicht ganz unproblematisch:

  • Kleinere Herren sollten auf Golfschläger-Sets für Damen zurückgreifen, da die Schäftlänge hier besser zur Körpergröße passt.
  • Größere Damen sollten zu Golfschläger-Sets für Herren greifen, weil hier ebenfalls die Schaftlänge besser zur Körpergröße passt.

Beachten Sie:

Golf Schlaeger TippDie Schäfte der Damen-Golfschläger sind grundsätzlich biegsamer als die Schäfte der Herren-Golfschläger! Die Länge der Golfschläger mag bei den beiden oben genannten Empfehlungen zwar die richtige sein, nicht aber die Biegsamkeit der Schäfte, genannt: Flex.


Der Flex bestimmt, wie sehr der Golfschläger mitschwingt. Schwing der Schläger deutlich mit, profitieren besonders Spielerinnen und Spieler, die mit vergleichsweise geringer Kraft schlagen. Denn ein mitschwingender Schläger katapultiert den Ball regelrecht nach vorne – der Golfball fliegt deutlich weiter.

Der Nachteil bei einem Golfschläger, der deutlich mitschwingt, ist die nur mangelhafte Rückmeldung, die der Schläger dem Spieler gibt. Dieses bedeutet, dass der Spieler nur schlecht beurteilen kann, ob er den Ball wirklich gut getroffen hat oder nicht. Für Anfänger ist dieses in den ersten Monaten auf dem Golfplatz eher unerheblich; bessere Spieler benötigen diese Rückmeldung allerdings, um sich zu verbessern.


Für das eingangs beschriebene Problem bedeutet dieses:

Zwar mag ein Damen-Golfschläger für einen Herren mit vergleichsweise kleiner Körpergröße im Hinblick auf die Länge des Golfschlägers passen, nicht aber im Hinblick auf den Flex, also die Biegsamkeit des Schafts! Auch kleinere Herren schwingen häufig so kräftig (und damit: so schnell), dass der Peitscheneffekt mehr behindert als nützt. Ein Damen-Set ist daher für viele Herren eher nicht zu empfehlen – auch nicht für Anfänger.

Bei vergleichsweise großen Damen verhält es sich ähnlich: Zwar mag die Körpergröße der Golferin zu der Golfschläger-Länge eines Herren-Sets passen. Doch ist bei einem Herren-Set der erwünschte Peitschen-Effekt deutlich geringer als bei einem Damen-Set.


In beiden Fällen empfiehlt sich ein so genanntes Golfschläger-Fitting.

Golfschläger Länge - Golfschläger-Fitting

Die optimale Länge durch Golfschläger-Fitting

Wer von durchschnittlicher Statur ist – insbesondere eine durchschnittliche Armlänge hat – ist mit einem Golfschläger-Satz von der Stange in aller Regel gut bedient. (Beachten Sie das obige Kapitel “Golfschläger: Richtige Länge nicht (nur) von Körpergröße abhängig”.) Wer allerdings von außergewöhnlicher Statur ist, sollte über ein s. g. Fitting nachdenken.


Golfschläger-Fitting:

Golf Schlaeger TippBeim Fitting wird ermittelt, welche Golfschläger-Länge für den jeweiligen Golfer die richtige ist. Dabei werden in erster Linie die Körpergröße und die Distanz vom Boden bis zum Handgelenk vermessen, aber auch weitere Parameter wie zum Beispiel die Länge des Rumpfes und die Neigung des Rumpfes in der Ansprechposition (die Position, in der sich der Golfer direkt vor dem Schlag befindet).


Das Golfschläger-Fitting selbst wird bei einigen Händlern per Videoanalyse kostenfrei oder gegen ein nur geringes Entgelt durchgeführt. Die anschließende Anpassung der Golfschläger kann allerdings kostspielig sein.

Anfänger mit außergewöhnlicher Körpergröße kommen oft gut über die Runden, wenn ein Golfschläger-Set von der Stange angepasst wird. Dafür wird bei den Schlägern oft einfach nur der Griff abgezogen und der Schaft auf die gewünschte Länge abgesägt. Wer fortgeschritten ist oder von Beginn an etwas mehr Geld investieren möchte, hat auch die Möglichkeit, sich Golfschläger fertigen zu lassen, die genau auf den Körper angepasst sind. Hier muss allerdings mindestens ein vierstelliger Euro-Betrag investiert werden.

Das Kürzen pro Schläger kostet bei einigen Händlern lediglich 10 Euro. Allerdings kann es sein, dass bei besonders günstigen Sets die Griffe nach dem Abziehen vom Schaft ersetzt werden müssen. Wenn man zu den 10 Euro für das Kürzen noch 15 Euro für einen preiswerten Griff hinzu rechnet, kostet das Fitting pro Schläger etwa 25 Euro. Diese Investition sollte es Golfern mit außergewöhnlichen Körpermaßen wert sein, denn ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Bälle beim Spiel nur selten dort landen, wo sie landen sollen.


>> Schlagweiten-Tabelle: So weit kommen Sie

Golf Knigge Startseite