Eine Golf-App für die Samsung Gear S3 – macht das Sinn? Im Google Play Store gibt es eine frei erhältliche App, die den herkömmlichen Golf-Entfernungsmessern (bzw. deren Software) durchaus das Wasser reichen kann.

Samsung Gear S3 Golf App
Foto: Screenshot YouTube „Android Developer“

Die Golf-App Hole19

Die Golf-Entfernungsmesser-App Hole19 liefert zum einen präzise Luftbilder des Platzes und zum anderen exakte GPS-Daten. Eingespeist sind laut Hersteller mehr als 40.000 Löcher weltweit – tendenz: steigend.

Der User kann sich an einzelne Details des Platzes, also Hindernisse oder scharfe Biegungen, heranzoomen. Die GPS-Funktion ermittelt die verschiedenen Distanzen, so dass der Golfer seine nächsten Schläge vorausplanen kann.

Eine integrierte digitale Score Card macht die Kritzelei mit einem Bleistift auf der Runde überflüssig. Man kann sich zudem die eigenen Leistungen auf vom Abschlag, auf dem Fairway und auf dem Green grafisch anzeigen lassen. Sämtliche Daten, die die Golf-App an die Samsung Gear S3 übermittelt, lassen sich anschließend auf den heimischen Computer übertragen und abspeichern. Wer seinen Leistungsfortschritt dokumentieren möchte, hat also ein gutes Tool an der Hand.

Gute Rezensionen für die Golf-Entfernungsmesser-App (unabhängig von der Samsung Gear S3) gab es u. a. im Golf Digest, im Forbes Magazine und im Wall Street Journal (zugegeben nicht durchweg ausgewiesene Golf-Fachblätter…). Die New York Times meint sogar: “Für eine echte High-Tech-Golf-Erfahrung muss man Hole19 ausprobiert haben.” Alternativen zur Hole19 gibt es durchaus einige, so dass man über das „muss“ streiten kann.

 

HOLE19 für Android-Geräte
>> kostenloser DOWNLOAD

Die App ist sowohl für den Einsatz mit dem Smartphone als auch für den Einsatz mit der Samsung Gear S3 entwickelt. “Einige unserer Kunden nutzen die Golf-App ausschließlich mit der Samsung Gear S3”, heißt es bei den Entwickler. Das ist durchaus glaubhaft – die App arbeitet genau und macht mit dem richtigen Endgerät (hier: einer guten Smartwatch) richtig viel Spaß. Wer sich die Daten zuden auf den heimischen Rechner oder das Laptop gespielt hat, wird auch in der “Golf-freien” Zeit fernab des Golfplatzes seine Freude haben.


>> Golf-Zitate, die Sie kennen sollten – von lustig bis bitter

Samsung Gear S3 als Golfuhr

Samsung Gear S3 Classic - Golf
Die Samsung Gear S3 in der Classic-Version.

Die Samsung Gear S3 macht in mehrer Hinsicht als Golfuhr Sinn – allerdings nur, wenn man nicht bereits ein GPS-Golf-Navi besitzt, denn wirklich nützliche zusätzliche Funktionen für den Golfplatz bietet die Gear S3 auch in Kombination mit den verschiedenen Golf-Apps kaum.

Allerdings ist die aktuelle Hardware (die Samsung Gear S3) in Kombination mit aktueller Software (z. B. der Hole19) fast unschlagbar. Eine ausgewiesene Golfuhr mit GPS-Funktion bietet hier keinesfalls mehr.

Ein großer Vorteil ist die Verbindung zum Smartphone. Während der Runde hat man Mails und SMS im Blick, ohne die anderen Flight-Partner durch z. B. ständige Blicke auf das Smartphone oder gar Klingelgeräusche zu stören. Zudem hat man eine recht ansehnliche Smartwatch für den Alltag, die mit aktueller Technik ausgestattet ist.

Wer sich die Samsung Gear S3 genauer anschauen möchte, klicke hier (Classic-Version) bzw. hier (Frontier-Version). Ebenfalls noch erhältlich und durchaus auch für Golfer interessant ist das Vorgängermodell Samsung Gear S2.


>> Golf-Entfernungsmesser: GPS- oder Laser-Technik?

 

Samsung Gear S3 – Angaben des Herstellers

Gear S3 frontier Gear S3 classic
Modell Bluetooth Bluetooth
Display 1,3 Zoll (3,30 cm) Circular Super AMOLED
360 x 360 Pixel 278 ppi
Full Color Always-On-Display
Corning Gorilla Glass SR+
Prozessor Dual Core 1,0 GHz
Betriebssystem Tizen-basierte Wearable-Plattform 2.3.2
Abmessungen 46,1 x 49,1 x 12,9 T
(62g)
46,1 x 49,1 x 12,9 T
(57g)
Armband 22 mm 22 mm
Speicher 4 GB interner Speicher, 768 MB RAM
Konnektivität Bluetooth 4.2, Wi-Fi b/g/n, NFC, MST,
A-GPS/Glonass
Bluetooth® 4.2, Wi-Fi b/g/n, NFC, MST,
GPS/Glonass
Sensoren Beschleunigung, Lage, Höhenmesser, Puls, Umgebungslicht
Akku 380 mAh
Aufladen Kabelloses Laden (WPC)
Widerstandsfähigkeit IP68: wasser- und staubdicht

/entfernungsmesser-golf/

18 thoughts on “Die Samsung Gear S3 auf dem Golf-Platz”

    1. Hallo Herr Meyer.

      Die GPS-Einheit der Samsung Gear S3 steht denen der „klassischen“ Golf-Entfernungsmessern in nichts nach. Die Genauigkeit ist absolut vergleichbar.

      Beste Grüße!

    1. Im Herbst vergangenen Jahres wurden in Deutschland sowohl die Classic- als auch die Frontier-Version mit einer vorinstallierten App ausgeliefert. Wie es derzeit aussieht, teilt Ihnen Ihr Fachhändler mit.

    1. Sehr geehrter Karel,

      eine „Ferndiagnose“ ist hier nicht ganz leicht. Womöglich liegt ein Problem mit der Synchronisation zwischen den beiden Geräten vor. Falls eine Neuinstallation der App nicht helfen sollte, rate ich zu einem Besuch des Elektronikhändlers, bei dem Sie die Samsung Gear S3 gekauf haben. Die Fachhändler wissen bei Problemen dieser Art häufig Rat.

      Viele sportliche Grüße!

  1. Ich habe Hole19 auf meinen IPhone 6+ installiert und möchte es auf der Samsung Gear S3 nutzen ist das möglich?

    Mit sportlichen Grüßen

    1. Hallo Herr Straus,

      hier kann ich nur vermuten: Wenn Sie Ihr iPhone mit der Samsung Gear S3 verbunden haben, müsste die App (sofern diese auf Ihrem iPhone ausgeführt werden kann) funktionieren.

      Sportliche Grüße!

  2. danke für die schnelle Info, ich kann aber die App im Gear Store schon garnicht aufrufen, war auch schon beim Shop der konnte mir auch nicht helfen und gerade deswegen hatte ich Die S3 gekauft, in den Gear Store sind zudem fast nur Face Watches zu finden es gibt nicht eine App die man kaufen könnte da stimmt doch was nicht oder?

    sportliche Grüße

    1. Da fehlt mir leider die fachliche Expertise – ich bin ebenfalls ratlos. Das Einzige, was mir dazu einfällt: Womöglich gibt es ein grundsätzliches Problem auf dieser Ebene zwischen iOS- und Android-Produkten… Wenn auch der Fachhändler keinen Rat weiß: Vielleicht kann Ihnen jemand aus einem ausgewiesenen Apple-Forum helfen? Oder einem Android-Forum?

  3. Hallo, ich habe Hole 19 auf meinem Samsung S7 und auf der Gear S3 installiert. Die Applikationen läuft auf beiden Geräten gut. Doch: Auf dem Golfplatz, wenn ich das Smartphone wegstecke und mir vor dem nächsten Green die Distanz auf der Gear S3 anzeigen lassen möchte, ist die bei der letzten Distanzanzeige stehengeblieben. Das Smartphone übererägt also die Daten nicht kontinuierlich auf die Gear S3. Ich muss also für jede neue Distanzanzeige das Smartphone wieder mit dem PIN-Code zum Leben erwecken, in der App Hoe 19 eine Aktion auslösen, damit es zu einer Distanzanzeige an der neuen Position kommt. Das ist unbrauchbar. Gibt es eine Lösung dafür. Wenn nein, ist wandert meine Gear S3 leider ins Museeum….

    1. Hallo Herr Wyler,

      auch hier ist eine „Ferndiagnose“ leider schwierig. Sie könnten probieren, bei den Betriebssystemen der beiden Geräte sowie bei der App auf die neusten Versionen aufzuspielen. Mit etwas Glück kommt Ihr Problem lediglich durch veraltete Software zustande. Ansonsten kann ich hier leider auch nur auf ein ausgewiesenes Android-Forum oder einen Fachhändler verweisen, der sich die Sache genauer anschauen kann.

      Viele Grüße!

  4. Guten Tag!

    Vielen Dank für Ihre Beitrage hinsichtlich der Golf-Apps für Samsung Gear S3, die sind sehr hilfreich. Ich benutze eine Samsung Gear S3 in Verbindung mit einem Samsung S5 mini. Habe Smart Caddie installiert und das funktioniert einwandfrei. Ich habe auch Hole 19 installiert und damit tritt folgendes Problem auf: Wenn ich die App auf der Uhr starte, kommt dort die Meldung: „Vergewissere Dich dass die Geräte verbunden sind. Rotate the bezel afterwards“. Und dann passiert gar nichts mehr. Eine Deinstallation und erneute Installation brachte keine Abhilfe. Haben Sie einen Lösungsansatz?

    Herzlichen Dank im Voraus und viele Grüße

    Dirk Bosma

    1. Hallo Herr Bosma,

      auch hier kann als „Nicht-Techniker“ lediglich hoffen, dass eine Aktualisierung der Betriebssoftware beider Geräte Abhilfe schafft. Als allerletzten Versuch vor dem Gang in ein Fachgeschäft könnten Sie noch probieren, veraltete Apps auf Ihrem Smartphone zu deinstallieren. Womöglich verhindern diese eine reibungslose Kommunikation der beiden Geräte.

      Beste Grüße!

      PS: Bemerkenswert finde ich, dass der erste Teil Ihrer Fehlermeldung auf deutsch erscheint und der zweite auf englisch…

Schreibe einen Kommentar zu Aleksandar Aleksic Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.